Botschaft zum Coronavirus vom 29.02.2020

Ihr Lieben,

Derzeit lösen die Nachrichten über den Corona-Virus auch bei uns in Europa viele Ängste und mittlerer Weile sogar Panik aus. Auch wenn er lebensgefährlich sein kann, so ist es mir doch wichtig darauf aufmerksam zu machen, einmal inne zu halten und wahrzunehmen, was da in unserem Inneren geschieht. Der Virus ist aus meiner Sicht die äußere Manifestation verdrängter Ängste und unerlöster Schattenaspekte. Deshalb ist er nicht böse, sondern macht nur bisher Unbewusstes sichtbar.

In dieser Zeit des Bewusstseinswandels oder des Aufstiegs ins Licht ist das auch notwendig. Wie sollen wir in das Eine Bewusstsein erwachen und eine Neue Zeit verwirklichen, wenn wir innerlich noch so viele Ängste haben und wenn scheinbar das Vertrauen in Gott oder in die göttliche Führung fehlt? Oder wenn wir noch immer aus unseren Egos heraus handeln und alles, was uns stört verurteilen, beschimpfen oder schlecht machen?

Deshalb halte ich es für sehr wertvoll, einmal wirklich inne zu halten, in sich hinein zu fühlen, das Herz für die vollkommene Liebe und Weisheit Gottes oder des Universums zu öffnen, sie in unser Herz hineinfließen und uns von ihr berühren zu lassen. Dann können wir auch zu mehr Gelassenheit finden und sind offen für die Botschaften, welche uns in diesen schwierigen Tagen wirklich Sinn und Orientierung geben.

Ich wünsche Euch alles Liebe, Kraft und Gesundheit.

Herzliche Grüße,
Andromis

Das könnte Dich auch interessieren …