Das Fünfte Element

Produktion: Frankreich 1997

Regie: Luc Besson

Hauptdarsteller:
Bruce Willis (Korben Dallas)
Gary Oldman (Zorg)
Ian Hom (Cornelius)
Milla Jovovich (Leeloo)

Inhalt

Es geht um die Rettung der Menschheit. Alle 5000 Jahre kreuzt ein Planet aus den Weiten des Alls kommend unser Sonnensystem. Auf diesem Planeten begegnen wir dem absolut Bösen, mit dem Ziel, die Erdenmenschheit zu vernichten. Die Militärs versuchen die Gefahr mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln zu beseitigen, doch das gelingt nicht. Da scheint es nur eine Rettung zu geben: Ein bestimmtes Ritual aus vier magischen Steinen und dem 5. Element, dem Leben selbst.

Diese Steine sind im Besitz einer Gruppe von Abgesandten einer fortschrittlicheren außerirdischen Rasse, die bereits unterwegs zur Erde ist, um hier das Ritual durchzuführen und den Planeten zu retten. Leider werden sie von einem großen Weltraum-Bösewicht überfallen, der die Steine raubt und die Abgesandten tötet. Eine Wesenheit kann allerdings gerettet werden, es ist eine junge Frau namens Leeloo. Sie besitzt außergewöhnliche Kräfte und stellt das 5. Element dar.

Gemeinsam mit dem irdischen Taxifahrer Korben Dallas macht sie sich auf den Weg, die Steine zurückzuholen und das Ritual doch noch zu vollziehen. Die Rettungsaktion glückt selbstverständlich in der letzten Sekunde und das Böse wird mal wieder für 5000 Jahre gebannt.

Spirituelle Botschaft

Der spirituelle Hintergrund dieses Filmes zeigt sich hauptsächlich in dem Ritual mit seinen fünf Elementen.

In unserer westlichen Mystik kennen wir die vier Elemente “Feuer, Luft, Wasser, Erde”. Die Zahl 4 repräsentiert die irdische Welt, die Materie, weil diese durch die vier Himmelsrichtungen dargestellt wird. Sie kommt unter anderem auch in dem Tarot-Deck vor, wo es die vier kleinen Arkana gibt: Stäbe, Schwerter, Kelche und Münzen (oder Pentakel), die sich in unseren modernen Spielkarten in den vier Farben Kreuz, Pik, Herz, Karo wieder finden. Auch in diesem Film entsprechen die vier Steine den “4 Elementen”.

Kommen wir nun zum 5. Element. Wir kennen es in dem Ausdruck Quintessenz. Für die Alchemie ist die “Quinta Essentia” die Summe oder die Vereinigung der vier Elemente, auch den menschliche Geist darstellend. Leeloo ist ein besonderer Mensch, weil sie um einiges bewußter und vollkommener ist als die Erdenbürger. Im Film kann sie darum mit ihrer Reinheit des Geistes idealerweise dieses fünfte Element repräsentieren.

Das Symbol der 5 ist das Pentagramm, der 5-Stern, üblicherweise mit der Spitze nach oben dargestellt, auch als Schutzsymbol bekannt. Dabei stehen die vier Spitzen links und rechts für die vier Elemente und die fünfte Spitze ganz oben für den reinen Geist, welcher über die vier Elemente (= Materie) herrscht. Drehen wir das Pentagramm um, stellen es also mit der Spitze nach unten dar, herrscht die Materie über den Geist und wir erhalten das magische Symbol des Bösen ausgedrückt durch die Abhängigkeit von der Materie.

Und nach dieser Weisheit verfährt auch der Film, der uns die fünf Elemente zum Schutz dem Bösen entgegenstellt. Am Schluss, als der Planet vor dem Untergang gerettet wird, zeigt sich im 5. Element sogar die noch tiefergehende Symbolik in Form der “Liebe”. Denn es ist im Wesentlichen die bedingungslose Liebe Leeloo’s, welche die Welt vor der Vernichtung durch das Böse zu bewahren vermag.

Das könnte Dich auch interessieren …