Spirit & Light: Bewusstseins- & Gesellschaftswandel - Heilwerdung - Energiearbeit
www.spiritlight.de   

Home
Aktuelles
 
Bewusstseinswandel
Worum geht es?
Aufstieg ins Licht
Universale Botschaften
Andere Texte
 
Heilwerdung, Energiearbeit
Texte Heilung & Meditation
Planetare Energiearbeit
Bewusstwerdungskarten
Angebot Heilarbeit
  
Gesellschaftswandel
Worum geht es?
Konzepte und andere Texte
Links Gesellschaftswandel
Umfrage Grundeinkommen
Beratungsangebot
 
Termine
Vernetzung
Wer bin ich?
Kontakt







Auflösung von Ängsten

Meditationsübung zur Öffnung unseres Herzens und der Heilung unserer seelischen Verletzungen

Von: Stefan Andromis Herbert

 

Beginn der Meditation:

Ich entspanne mich, lasse meinen Atem los, lassen meine Gedanken los,
ich hülle mich in schützendes weißgoldenes Licht.

Ich bitte um Schutz und um Führung für diese Meditation. Ich bin vollkommen geschützt und fühle mich wohl und geborgen.

 
Ich richte mein Bewußtsein auf mein Kronenchakra an der höchsten Stelle meines Kopfes und lasse mit jedem Atemzug Liebesenergie aus dem Kosmos oder der göttlichen Quelle in mich hineinfließen. Mit jedem Einatmen füllt sich mein Körper mehr und mehr mit Liebe. Sodann verbinde ich mich über mein Wurzelchakra unterhalb des Steißbeins mit dem Planeten Gaja Erde. Ich lasse die Energie der Liebe durch mich hindurch, hinein in die Erde ließen. Ich bin verbunden mit dem Kosmos und der Erde.

Mein ganzes Sein ist jetzt erfüllt mit Liebe. Ich lasse alle noch vorhandenen Gedanken los, mein Bewußtsein weitet sich aus und verbindet sich mit dem Kosmos. Ich fühle mich Eins mit der Quelle, mit Allem-was-Ist.

ICH BIN Liebe. ICH BIN vollkommenes Glück.

Ich richte meine Aufmerksamkeit auf mein Herzchakra in der Mitte meiner Brust auf der Höhe meines Herzens. Ich öffne das Chakra und verbinde mich mit meiner Inneren Flamme, der Quelle meiner eigenen Liebesenergie. Mein Herz wird leicht und ich fühle in mir Geborgenheit und Frieden. Liebe strömt aus mich heraus.

Jetzt wende ich meine Aufmerksamkeit auf meine Ängste und Sorgen. Ich nehme diese Gefühle wahr, ich unterdrücken sie nicht mehr, sondern versuche sie anzunehmen, sie als einen Teil von mir zu betrachten, den ich bisher verdrängt und negiert habe, dem ich aber jetzt wieder Beachtung schenken möchte.

Ich gehe in diese Gefühle hinein. Die Berührung mit ihnen mag sich im ersten Moment schmerzhaft anfühlen, doch habe ich den Mut, mich jetzt mit ihnen auseinanderzusetzen. Bewußt fühle ich in meine wunden und verletzten Bereiche hinein und löse diese jetzt mit meiner tiefen Liebe zu mir selber auf. Ich nehme meine bisher ungeliebten und schmerzhaften Gefühle bedingungslos an.

Meine Innere Liebe und die mich durchströmende kosmische Liebesenergie heilt all meine Wunden und gibt mir Schutz und Geborgenheit.

Möglicherweise fühle ich jetzt Trauer in mir aufsteigen. Dann lasse ich diese Trauer zu und begebe mich bewußt in dieses Gefühl hinein. Ich vergebe mir diese Verletzungen, ich vergebe mir meine Ängste, meine Sorgen und mein Mißtrauen.


Möglicherweise sind wir an dieser Stelle innerlich so berührt, daß es gut ist, in dieser Situation noch eine Zeitlang zu verweilen.

 
Ich danke für den Schutz und die Führung, die ich in dieser für mich wertvollen Begegnung mit meiner Inneren Liebe erfahren durfte. Ich danke für die Heilung, welche mir zuteil wurde. Ich danke für die Erfahrung der göttlichen Liebesenergie, welche mich tief berührt hat.

Langsam komme ich wieder zurück ins Hier und Jetzt.

Amen





Stefan Andromis Herbert - Spirit & Light: Impressum