Spirit & Light: Bewusstseins- & Gesellschaftswandel - Heilwerdung - Energiearbeit
www.spiritlight.de   



Home
Aktuelles
 
Bewusstseinswandel
Worum geht es?
Aufstieg ins Licht
Universale Botschaften
Andere Texte
 
Heilwerdung, Energiearbeit
Texte Heilung & Meditation
Planetare Energiearbeit
Bewusstwerdungskarten
Angebot Heilarbeit
  
Gesellschaftswandel
Worum geht es?
Konzepte und andere Texte
Links Gesellschaftswandel
Umfrage Grundeinkommen
Beratungsangebot
 
Termine
Vernetzung
Wer bin ich?
Kontakt










Was sind Durchgaben oder Channelings?

von: Stefan Andromis Herbert


Was sind Durchgaben?

Durchgaben erhalten wir durch Kontakte mit der geistigen Welt. Ein anderes Wort dafür ist auch das Channeling, zu deutsch, im Sinne von "ein Kanal sein". Die Personen, die diese Kontakte herstellen nennen wir Channel oder Medium.

Die Art der Informationsübermittlung ist oft sehr unterschiedlich. Da gibt es Medien, die nur in tiefer Trance Durchgaben empfangen, andere bereits in einem Zustand der leichten Meditation. Zudem können Gefühlseindrücke, Bildern oder Sprache empfangen werden.

 
Woher kommen diese Durchgaben?

Um uns herum ist eine sehr umfassende Welt voll von körperlosen Wesenheiten, die sich uns gerne mitteilen wollen. Etwa wie die Schalen einer Zwiebel ist unser Kosmos in Ebenen aufgeteilt. Unsere physische Realität (Grobstofflichkeit) erleben wir dabei auf der äußersten  "Schale", je tiefer wir in das innere dieser "Zwiebel" eindringen, je näher kommen wir dem göttlichen Zentrum, desto höher wird auch die Schwingungsfrequenz.  Über dieser physischen Ebene liegt die feinstoffliche Ebene der Astralwelten. Dadrüber finden wir die rein geistigen Ebenen, die keine materielle Struktur mehr besitzen, also rein energetischer Natur sind..

Durchgaben können Sie jetzt aus allen feinstofflichen Ebenen und aus den reingeistigen Ebenen (oder auch die Lichtebenen)  erhalten. Die Ebenen unterscheiden sich in Ihrer Schwingungsfrequenz. Je höher diese Frequenz mit der dortigen Wesenheit schwingt, desto umfassender ist der Blickwinkel oder die Sichtweise, die diese Wesenheit vermittelt. Eine Wesenheit aus einer feinstofflichen Schwingungsebene kann deshalb nicht den Überblick über unser irdisches grobstoffliches Leben vermitteln, wie ein Wesen auf den höheren Lichtwelten.

Bei den sich mitteilenden Wesenheiten aus den Astralebenen können wir auf Seelenwesen treffen, welches sich in einem irdischen Inkarnationszyklus in einer Existenz zwischen zwei Inkarnationen befinden. Diese teilen sich uns z.B. als Verstorbene mit und stellen die sog. Jenseitskontakte dar. Die rein geistigen Wesenheiten sind nicht an einem Inkarnationszyklus gebunden.

 
Was nützen uns Durchgaben?

Durchgaben aus einer umfassenderen Perspektive als der unsere können uns helfen, unsere Probleme besser zu bewältigen. Sie bieten Lösungsmöglichkeiten, wo unser Denken i.d.R. zu eingeschränkt ist.

Durchgaben nützen uns aber erst, wenn sie für uns einen qualitativ hohen Wahrheitsgehalt haben. Sonst besteht die Gefahr, daß wir in die Irre geleitet werden. Deshalb ist es bei Durchgaben genauso wie im täglichen Leben. Hier glauben und vertrauen wir auch nicht den Worten eines jeden Menschen, sondern suchen uns die Vorschläge oder Sichtweisen heraus, die uns, nach unserer Ansicht, am Besten weiterhelfen.

 
Wie könne wir Durchgaben auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen?

Es nützt nichts zu schauen, wer diese Wesenheit ist, die sich uns hier mitteilt. Der Name alleine sagt nichts darüber aus, ob wir Ihr trauen können oder nicht. Es gibt zur Zeit viele Durchgaben von Ashtar, Jesus Sananda, Erzengeln wie Metatron, Michael, oder auch von Aufgestiegenden Meistern wie Athene, St. Germain, Kuthumi. Dies sind alles Namen, die zwar ersteinmal toll klingen, was allerdings noch lange nicht heißt, daß die jeweiligen Botschaften auch wirklich qualitativ so wertvoll sind, da sich aus den astralen Ebenen Wesenheiten einmischen können, die sich als die o.g. Energien ausgeben und uns falsche Informationen vermitteln können.

Jede einzellne Durchgabe muß deshalb für sich innerlich geprüft werden, ob sie stimmig erscheint und uns wirklich weiterhilft. Der Name allein sagt nicht aus, zumal es auch sehr gute Durchgaben "unbekannter" Wesenheiten gibt. Der Inhalt kann am Besten mit dem Gefühl geprüft werden. Erhalte ich auf der emotionalen Ebene neben den Worten ein Gefühl der Liebe, des Friedens und der Freude? Dann ist es eine Botschaft, der wir getrost vertrauen können, weil sie uns dann auf konstruktive Weise weiterbringt. Wenn eine Wesenheit öfters Durchgaben gibt, so können wir überprüfen, ob diese Mitteilungen sich nicht in irgendeiner Weise wiedersprechen.

 
Warum widerspechen sich Durchgaben untereinander?

Durchgaben widersprechen sich, weil sie von unterschiedlichen Standpunkten und Schwingungsebenen vermittelt werden. Das gleiche erleben wir schon in unserem täglichen Leben, z.B. in der Familie. Ein bestimmtes Geschehen kann dort von dem Vater, der Mutter oder des Kindes von verschiedenen Standpunkten betrachtet, auf verschiedene Art und Weise erfahren werden. Jeder macht eine individuelle Erfahrung, die der anderen beiden Personen total wiedersprechen kann.

So entsteht auch bei dem Vergleich von Durchgaben unterschiedlicher Wesenheiten der Verdacht, sie würden sich widersprechen. Wenn wir davon ausgehen, daß diese Wesenheiten beide ein klares und qualitativ hochwertiges Bild von einem Szenario vermitteln, dann kann es sich hier um ein Geschehen handeln, welches von verschiedenen Seiten betrachtet wird. Alle Durchsagen einer einzigen Wesenheit sollten sich allerdings nicht inhaltlich wiedersprechen. Wenn ein solcher Fall auftritt, mindert es die Qualität der Aussagen des Medium oder der Wesenheit.

 
Kann ich selber Durchgaben erhalten?

Theoretisch, ja. Praktisch ist es sicher nicht jedem vergönnt, selber Durchgaben zu empfangen. Wer eine gute Intuition hat oder sehr sensibel für diese geistigen Kontakte ist, hat es leichter. Dieser wird auch wissen, daß ihm ständig Gedanken durch den Kopf gehen, er spontane Eingebungen erhält. Oft quält er sich dann damit rum, ob er diesen Eingebungen folgen mag oder nicht.

Durchgaben zu erhalten ist deshalb mehr eine Frage der Qualität. Was kann ich mit den Durchgaben, die ich erhalte anfangen? Wie helfen sie mir, mein Leben besser zu gestalten? Da sich leider immer wieder schnell Wesenheiten bemerkbar machen, die uns diese Fragen nicht in der für uns geforderten Qualität oder einer höheren Wahrheit vermitteln können, weil sie "nur" aus einer weniger umfassenderen Ebene kommen, ist die Unterscheidung dieser Qualitäten eines der wichtigsten Aspekte. Darum prüfen Sie bitte mit ihrem eigenen Herzen, was für Gedanken Sie empfangen haben, und ob sie die von Ihnen gewünschte Qualität aufweisen, damit Sie diese Botschaft getrost weitergeben können.

Diese Fähigkeit läßt sich auch nicht in einem Seminar oder einem Wochendkurs erlernen. Jeder der dies vermittelt, handelt nicht Verantwortungsbewußt. Es gehört viel einge sprirituelle Reife und hohe Bewußtheit dazu, qualitativ gute Durchgaben zu empfangen.





Stefan Andromis Herbert - Spirit & Light: Impressum